Axel Ruoff

Axel Ruoff

geboren 1971 in München, studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Aix-en-Provence. Seit 2005 lebt er, nach fast einem Jahrzehnt in Marseille, wieder in Berlin. Er schreibt Romane und Essays, dreht Filme und arbeitet als Lektor.

Sein Roman Apatit war für den Rauriser Literaturpreis 2016 nominiert und wurde mit dem Literaturpreis 2018 der A und A Kulturstiftung ausgezeichnet. 2020 war er als DAAD Writer in Residence an der Aston University in Birmingham.

2021 ist sein neuer Roman IRRBLOCK im Verlag Bibliothek der Provinz erschienen.